Eine aussergewöhnliche Karriere geht zu Ende

Wenn jemand von der Lehre bis zur Pensionierung in ein und demselben Betrieb arbeitet, spricht das für den Mitarbeiter und auch für das Unternehmen. So ist es auch bei Hansueli Zumkehr. Geboren 1956 in Frutigen ist er seit seinem Lehrbeginn 1972 bei Allenbach Holzbau und Solartechnik angestellt. Hansueli sagt: «Ich konnte mir als 20-jähriger Mann nicht vorstellen, länger als ein paar Jahre im selben Betrieb zu arbeiten und bewunderte und bedauerte gleichzeitig die Mitarbeiter, die schon fast zum Inventar gehörten.»

Die lange und aussergewöhnliche Karriere von 49 Jahren geht nun, im März 2021, zu Ende. Allerdings ist das Substantiv «Ende» nicht ganz richtig. Denn Hansueli wird nach seiner Pensionierung der Firma Allenbach noch zu circa 40 % zur Verfügung stehen und seinen sehr reichen Erfahrungsschatz im Büro und im Umgang mit den Kunden einbringen.

Pensionierung Hansueli Zumkehr

Nicht nur in Fachkreisen ein Begriff

Hansueli Zumkehr ist im Kandertal ein Begriff. Auch in der Holzbaubranche hat er sich einen Namen gemacht. Sei es als «Kranz-Schwinger», als Volleyballspieler oder als Spezialist für Holz- und Trockenbau: Hansueli ist ein Multitalent. Nach seiner Lehre im Betrieb hat Hansueli mehrere Jahre parallel als Polier in der Werkstatt sowie in der Auftragsvorbereitung im Büro gearbeitet. Gleichzeitig hat er, zusammen mit seiner Frau Vreni, in jungen Jahren eine Familie gegründet und sich dem Schwingsport gewidmet. Als diese Dreifachbelastung zu gross wurde, tauschte Hansueli Anfang der 80er-Jahre das Beil mit dem Bleistift und zog sich aus dem Schwingsport zurück.

Seine sehr ruhige, präzise und kollegiale Art findet bei Kollegen, Kunden, Lieferanten und Mitbewerbern sehr grossen Anklang. Es sich mit Hansueli zu «verkacheln» war und ist fast nicht möglich. Er hat immer ein offenes Ohr und Zeit für einen Schwatz. Dadurch waren manche Tage allerdings vielfach zu kurz, um alle anstehenden Arbeiten zu erledigen. Hansueli war deshalb oft auch am Samstag im Büro anzutreffen.

Pensionierung Hansueli Zumkehr

Langjähriger Betriebsleiter

Bereits Anfang der 80er-Jahre kamen die ersten PCs und Softwareprogramme für die Kalkulation und die Offertstellung auf den Markt und Hansueli war von Beginn an bei der Digitalisierung dabei. So blieb es bis heute. Hansueli scheute sich weder damals noch heute davor, etwas Neues zu erlernen oder Altbewährtes neu zu denken. Und immer packt er mit an. Als Betriebsleiter der Firma Allenbach Holzbau und Solartechnik AG führte Hansueli das Unternehmen bis ins Jahr 2005 praktisch alleine und konnte so viele schöne Projekte ausführen. Seit über 15 Jahren leiten nun Hansueli Zumkehr und Marc Allenbach die Geschicke der Firma gemeinsam. In dieser Zeit konnte Hansueli die Verantwortung sukzessive reduzieren und auf 2 Schultern verteilen.

Marc Allenbach sagt: «Ich blicke mit Freude auf die herausragenden Leistungen von Hansueli. Ich wünsche ihm, dass er seinen Teil-Ruhestand und die kommenden, ruhigeren Tage mit seiner Frau, seinen Kindern und Enkelkindern geniessen kann.